Das Trio

Das Trio

Jutta Hein zieht in eine Seniorenresidenz, obwohl sie noch in der Lage wäre, allein in ihrer Wohnung zu leben. Dort sieht man sie in Gesellschaft von zwei Frauen und einem Mann im Rollstuhl, von deren Seite sie kaum weicht. Warum tut sie das? In welcher Beziehung stehen die vier Menschen zueinander? Das fragen sich auch ihre Tochter Lore und die Enkeltochter Emilia. Mit dem Aufrollen der Lebensgeschichten der vier Personen, die aus verschiedenen Ländern kommen, werden nach und nach Verbindungen sichtbar, bei dem Musik und der Name Strawinsky eine tragende Rolle spielen.

ISBN: 978-1519702814


Rezension zu „Das Trio“ aus Kuchers Blog

„Zum ersten Mal kam ihr der Gedanke, dass Literatur und Musik ein und demselben Zweck dienten, nämlich, die Menschen aus ihrer Alltagsträgheit aufzurütteln und glücklich zu machen.“

(Pos. 437)

„Lebensmelodie. Sigrid Kleinsorge gelingt es, die Lebensadern im umliegenden gesellschaftlich- geschichtlichen Gestein freizulegen, ihren Verlauf auszuloten und die Bruchlinien, Unwägbarkeiten und nicht auf den ersten Blick als schicksalhafte Wendungen erkennbaren Ereignissen zu einem stimmigen Akkord zu vereinen und dies in mehrfachem Sinne.“